D G J N T

D50

D50 ist das Normlicht der Druckindustrie. Er hat einen Weissegrad von 5.000 Kelvin, also der Farbe, die ein mit 5.000 Kelvin glühender Metallkörper aussenden würde.

Mit der ISO 3664:2009 wurde das D50 Normlicht im Jahr 2009 einer Veränderung unterzogen, es enthält jetzt mehr UV-Spektralanteile als vor 2009. Da diese Veränderung nicht wirklich allen Druckereien und Vorstufenbetrieben klar kommuniziert wurde, existieren heute noch oft D50 Leuchten mit alten Röhren, was bei der Farbabmusterung für Verwirrung sorgen kann. So können in einer Druckerei zwei D50 Leuchteinheiten hängen, die unterschiedliche UV-Anteile haben und damit z.B. die optischen Aufheller in modernen Naturpapieren völlig unterschiedlich ansprechen.

Einen guten Bericht der Fogra zum aktuellen D50 Problem finden Sie hier:

D65

D65 ist Normlicht mit 6.500 Kelvin Farbtemperatur. Es entspricht der Standardeinstellung der meisten Monitore und wird hauptsächlich bei der Farbabstimmung für Internetseiten etc. verwendet, also bei Medien, die primär am Monitor betrachtet werden.

In der Druckindustrie ist D50 Normlicht gemäß ISO 3664:2009 der Standard, ein wärmeres Licht mit 5.000 Kelvin Farbtemperatur, das auch in der Farbabstimmung an der Druckmaschine und für die Beurteilung von Proofs verwendet wird.

GTI

Die GTI GmbH ist neben Just Normlicht ein namhafter Hersteller von Normlichtröhren und Normlichtpulten und Farbkabinen. GTI bietet zahlreiche Systeme zur Farbbeurteilung, setzt aber im Gegensatz zu Just nicht auf die LED, sondern bietet ausschließlich auf speziellen Neonröhren basierende Lösungen an. LEDs in der Normlichtindustrie sind laut GTI unwirtschaftlich und qualitativ keine wirkliche Alternative zu den bewährten Röhren.

Weblink: http://www.gtigmbh.de

Just

Die Just Normlicht GmbH ist der bekannteste Hersteller von Normlichtlösungen im Druckbereich. Die Firma Just aus dem schwäbischen Weilheim/Teck vertreibt neben den klassischen D50 und D65 Normlichtröhren auch verschiedenste Farbprüfleuchten, Stationen und Lichtkabinen, in denen Drucke unter Normlicht kontrolliert werden können. Seit einigen Jahren hat auch die LED Technologie Einzug gehalten, so dass jetzt auch einzelne Geräte mit LED Technologie angeboten werden. Eine weitere bekannte Firma ist GTI; Normlichtröhren werden auch von OSRAM und anderen Herstellern gefertigt.

Weblink: www.just-normlicht.de

Normlicht

Als Normlicht bezeichnet man definierte Lichtbedingungen, unter denen Betrachter Drucke oder Gegenstände einheitlich betrachten und beurteilen können. Die wichtigsten Normlichtarten sind D50 nach ISO 3664:2009 für Druckgrafiker und zur Farbabstimmung an der Druckmaschine (Farbtemperatur: 5.000 Kelvin) und D65 (Farbtemperatur: 6.500 Kelvin) für Internetgrafiker. D65 ist die Standardeinstellung der meisten Monitore.

Weitere wichtige Lichtarten sind TL 84, das klassische Neonlicht (Farbtemperatur: 4.100 Kelvin), das Fabrikhallen und Supermärkte dominiert, und A – Glühlampenlicht mit einer Farbtemperatur von 2.700 Kelvin.

TL 84

Die Leuchtstoffart F11 oder TL84 entspricht dem klassischen Neonlicht, der typischen „Kaufhausbeleuchtung“. TL84 repräsentiert eine Dreiband-Leuchtstoffröhre mit 4.000 Kelvin. Diese Lichtumgebung ist in zahlreichen Normlichtboxen installiert, um die Wiedergabe von St oder Oberflächen mit D50 oder D65 Normlicht zu vergleichen.