B P S

Basisfarbe

Der Begriff Basisfarbe wird meist im Zusammenhang mit dem Pantone Matching System verwendet. Die Pantone Farben – seit dem Jahr 2014 insgesamt 1.755 Stück – werden aus 18 PANTONE Basisfarben in verschiedenen Mischungsverhältnissen angemischt. Den 14 ursprünglichen Basisfarben wurden nach dem Wegfall von PANTONE GOE vier weitere Basisfarben hinzugefügt. Diese Basisfarben sind selbst auch eine PANTONE Farben, aber werden eben auch für das Mischen aller PANTONE Farben verwendet.

Pantone

Pantone ist der Hersteller des Pantone Matching Systems und der Pantone Plus Series, der weltweiten Farbsysteme für Schmuckfarben, die in Grafik und Druck, aber auch im Bereich der Plastikverarbeitung und im Bereich Textil weite Verbreitung haben. Das „Pantone Matching System“ wurde 2010 in „Pantone Plus Series“ umbenannt.

Das Pantone Matching System umfasst seit 2014 als „Pantone +“ 1755 Farben, die aus 18 Basisfarben angemischt werden.

Im Druck- und Proofbereich sind folgende Varianten wichtig:

  • Pantone Solid Coated für Bilderdruckpapiere
  • Pantone Solid Uncoated für Naturpapiere
  • Pantone Pastels und Neons in Coated und Uncoated
  • Pantone Metallics und Premium Metallics

PMS

Pantone Matching System: Das seit vielen Jahrzehnten bewährte PANTONE Matching System wurde 2010 in „Pantone Plus Series“ umbenannt und um 224 Farben ergänzt. 2012 kamen weitere 336 neue Farben hinzu. 2014 wurde die Pantone Plus Series um weitere 84 neue Farben ergänzt.

Derzeit verfügt die Pantone Plus Series über 1755 Farben, die aus 18 Pantone Plus Series Basisfarben angezischt werden.

 

Schmuckfarbe

Als Schmuckfarbe oder Sonderfarbe werden Farben bezeichnet, die nicht dem CMYK Farbraum angehören, sondern als echte Farbe in einem zusätzlichen Farbwerk gedruckt werden. Die wichtigsten Vertreter sind HKS und PANTONE Farben.

Während ein leuchtendes CMYK Rot z.B. durch den Druck von 100% Magenta und 100% Gelb aufeinander erzeugt wird, wird eine Schmuckfarbe Rot wie z.B. HKS 13 K, das klassische „Sparkassen-Rot“ als echte Farbe in einem eigenen Farbwerk gedruckt, und erreicht dadurch einen höheren Farbraum als nur durch CMYK angemischte Farben. Leuchtfarben wie Pantone 811 oder Metallicfarben wie Silber und Gold können nur durch Schmuckfarben erzeugt werden.

Der Nachteil der Schmuckfarben liegt in den höheren Kosten. Wenn eine Broschüre mit Schmuckfarben-Sparkassen-Rot HKS 13 K und bunten Bildern gedruckt werden soll, dann muss sie 5-farbig gedruckt werden: CMYK plus HKS 13 K. Das erfordert 5 Druckplatten und eine Druckmaschine mit 5 Farbwerken. Dem Vorteil des höheren Farbraumes steht also oft der Nachteil der höheren Kosten entgegen.

Schmuckfarben können in modernen Proofsystemen sehr gut wiedergegeben werden. Die Farbabweichungen der Proofs von Proof.de sind hier veröffentlicht und spiegeln in den meisten Farbbereichen die gute Proofbarkeit von PANTONE und HKS Farben wider.

Farbabweichungen von HKS Farben im Proof in Delta-E

Farbabweichungen von Pantone Farben im Proof in Delta-E

 

Sonderfarbe

Als Sonderfarbe oder Schmuckfarbe werden Farben bezeichnet, die nicht dem CMYK Farbraum angehören, sondern als echte Farbe in einem zusätzlichen Farbwerk gedruckt werden. Die wichtigsten Vertreter sind HKS und PANTONE Farben.

Während ein leuchtendes CMYK Rot z.B. durch den Druck von 100% Magenta und 100% Gelb aufeinander erzeugt wird, wird eine Sonderfarbe Rot wie z.B. HKS 13 K, das klassische „Sparkassen-Rot“ als echte Farbe in einem eigenen Farbwerk gedruckt, und erreicht dadurch einen höheren Farbraum als nur durch CMYK angemischte Farben. Leuchtfarben wie Pantone 811 oder Metallicfarben wie Silber und Gold können nur durch Sonderfarben erzeugt werden.

Der Nachteil der Sonderfarben liegt in den höheren Kosten. Wenn eine Broschüre mit Sonderfarben-Sparkassen-Rot HKS 13 K und bunten Bildern gedruckt werden soll, dann muss sie 5-farbig gedruckt werden: CMYK plus HKS 13 K. Das erfordert 5 Druckplatten und eine Druckmaschine mit 5 Farbwerken. Dem Vorteil des höheren Farbraumes steht also oft der Nachteil der höheren Kosten entgegen.

Sonderfarben können in modernen Proofsystemen sehr gut wiedergegeben werden. Die Farbabweichungen der Proofs von Proof.de sind hier veröffentlicht und spiegeln in den meisten Farbbereichen die gute Proofbarkeit von PANTONE und HKS Farben wider.

Farbabweichungen von HKS Farben im Proof in Delta-E

Farbabweichungen von Pantone Farben im Proof in Delta-E