PDFX-ready: Leitfaden 2015 und neue Preflight-Profile für CMYK- und CMYK+RGB online

 

PDFX-ready Leitfaden 2015 DownloadDie Schweizer PDFX-ready Initiative, der auch die Proof GmbH angehört, hat aktuell die neueste Version des PDFX-ready Leitfadens auf www.pdfx-ready.ch veröffentlicht. Der Leitfaden kann kostenlos als PDF heruntergeladen werden und bietet jede Menge Erklärungen und Infos zu PDF und PDF/X.

Im aktuellen Leitfaden wurden neben Anpassungen für QuarkXPress 2015 und Adobe Acrobat DC wurde der RGB-Workflow wieder aufgenommen.

Unter anderem bietet der Leitfacen folgende Themen:

  • Farbgrundeinstellungen für Programme und Dokumente – heutzutage haben nicht nur Bilder angehängte ICC Profile, sondern auch Grafiken und Layoutdokumente
  • Vorbereiten von Bildern für zwei Aufbereitungs-Arten – early und intermediate binding
  • Aufbereitung von Grafiken
  • Aufbau von Layouts
  • Datenprüfung in Layoutprogrammen
  • Optimierte Verwendung von Transparenzfunktionen
  • PDF/X Erzeugung aus InDesign und XPress
  • Erstellung von medienneutralen PDFs
  • PDF Datenprüfung mit den Prüfprofilen von PDFX-ready
  • Warum überhaupt der PDFX-ready-Workflow V2
  • Das Prüfregelwerk zum PDFX-ready-Workflow V2
  • Umgang mit der Ausgabebedingung
  • Farbkonvertierung von PDF Dateien
  • Verarbeiten von PDF/X-4 Dateien

Was den RGB-Workflow betrifft, wurde ja bereits 2011 bei der ersten Veröffentlichung des PDFX-ready Workflows V2, der auf PDF/X-4 basiert, der RGB-Workflow als Alternative zum traditionellen CMYK-Workflow (genannt «Classic») angeboten.

Nachdem aber bei Tests mit der Altona Technical Page 2.0 der ECI bei der Ausgabe von RGB-Objekten unerklärliche Abweichungen zwischen verschiedenen PDF-Workflowsystemen festgestellt wurden, hatte PDFX-ready diese Variante vorläufig zurückgezogen, bis die genaue Ursache dieser Abweichungen gefunden wird.

Inzwischen sind die Spezialisten fündig geworden. Es lag nicht an der Testdatei und auch nicht an den Workflowsystemen, sondern an der unklaren Definition der Transparenzverarbeitung in der PDF-Spezifikation von Adobe aus dem Jahr 2001! Es betrifft nur Objekte mit isolierten Transparenzgruppen mit ICCbasierten Transparenzüberblendungsfarbräumen. Dort lässt die PDF-Spezifikation offen, ob und wie das Colormanagement durchgeführt werden soll. Mittlerweile hat sich die ISO dieses Themas angenommen und das Kapitel über die Verarbeitung von Transparenzen in PDF 2.0 (geplant für 2016) komplett umgeschrieben.

Bis die neue PDF-Version in der Praxis eingeführt ist, muss man daher diese Spezialfälle vermeiden, um keine unvorhergesehene Ausgaberesultate zu erhalten. PDFX-ready hat deshalb ihre Preflight-Profile erweitert und meldet diese Fälle ab V2.3 als Fehler.

Da es Anwendungsfälle gibt, in denen ein RGB-Workflow zumindest für Bilder durchaus Sinn macht (z.B. im Digitaldruck oder bei PDFs, die auch online oder auf Tablets verwendet werden sollen), bietet PDFX-ready in der neusten Version ihrer Export-Settings und Preflight-Profile eine Variante an, die gemischte Seiten (Bilder in RGB, Text und Grafik in CMYK) zulässt. Deshalb wird diese Variante «CMYK+RGB» genannt. Der Anwender kann durch die Auswahl des Export-Settings und des Preflight-Profils entscheiden, welche Variante (CMYK oder CMYK+RGB) er verwenden will.

Es gibt auch neue Preflight-Profile sowohl für CMYK als auch für CMYK+RGB. Die Version 2.3 der Preflight-Profile von PDFX-ready enthält neben den Transparenz-Prüfungen noch weitere Verbesserungen. U.a. wurden die neuen Anforderungen der Ghent Workgroup bereits eingebaut. Eine Tabelle gibt detailierte Auskunft über die Änderungen.

Proof GmbH PDFX-ready Zertifizierungen für PDF/X-4 und PDF/X-1aDie neuen Export-Settings und Preflight-Profile für den CMYK- und den CMYK+RGB-Workflow sowie die Rezepte für den PDF-Export aus InDesign und den Preflight mit Acrobat 9 bis DC stehen ebenfalls auf www.pdfx-ready.ch zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die Proof GmbH ist für den Proof Output von PDF-X/4-Daten und für die PDF Erstellung (X-1a und X-4) durch PDFX-ready zertifiziert. Matthias Betz ist PDFX-ready Expert (X-1a und X-4).

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code