X-Rite Spectroproofer ILS30: Neue Messtechnik bei Proof.de eingeführt

Mit den neuen Spectroproofer ILS30 aus dem Hause X-Rite hat die Proof GmbH die Basis für automatisierte Proof Messungen und Proof Zertifizierungen nach dem M1 Standard geschaffen. Damit können jetzt auch Proof mit optischen Aufhellern (OBAs – Optical Brightning Agents) gemessen werden. Entgegen früherer Ankündigungen sind die neuen Spectroproofer aber auch in der Lage, die aktuellen Proof Standards wie bisher mit dem M0 Messstandard zu messen.

Durch die neuen ILS30 Spectroproofer wurde auch das Layout des UGRA/Fogra Medienkeiles leicht modifiziert. Einen Vergleich zwischen altem und neuem Medienkeil sehen Sie unten abgebildet.

Detail X-Rite Spectroproofer ILS30 Messkopf und Vergleich zu X-Rite Spectroproofer ILS20

Detail Spectroproofer ILS30 vorn, ILS20 hinten

X-Rite Spectroproofer ILS30 Verpackung / Packaging

X-Rite Spectroproofer ILS30 Verpackung

Weiterlesen

Neue Proof Software im Einsatz: Fiery XF 6.0 Proofing

Mit Fiery XF 6.0 Proofing haben wir seit wenigen Tagen die aktuellste Proof-Software aus dem Hause EFI im Einsatz. Der Umstieg verlief für uns relativ reibungslos und war innerhalb weniger Stunden erledigt. Die neue Proof-Software bringt für Proof.de Kunden einige Vorteile:

  • noch schnellere und präzisere Farbergebnisse
  • Implementierung der Messmodi M0, M1 (D50) und M2 (ohne UV-Anteil) für Messungen nach ISO 13655
  • Bessere Verlaufsdarstellung durch Fiery Dynamic Smoothing
  • Aktualisierte Proof Standards: GRACoL und SWOP 2013
  • Neuer IDEAlliance ISO 12647-7 Medienkeil 2013 verfügbar
  • Bis zu vier parallele Instanzen der Adobe PDF Print Engine möglich

Weiterlesen

Fogra 51 und Fogra 52 in der Betaphase

Mit der Revision der ISO 12647-2 wird in der Druckindustrie bald eine Neuordnung der wichtigsten Druckbedingung für den Offsetdruck erfolgen. Derzeit laufen unter Koordination der Fogra verschiedene Drucktests und Praxisversuche, die die Eignung der neuen Druckbedingungen und Produktionsmittel untersucht.

Fogra 51 wird der Standard für matte und glänzend gestrichene Offsetpapiere werden.
Fogra 52 wird der Standard für unterstrichene Papiere werden.

Auch für den Proof wird die Eignung von Papieren mit einem höheren Anteil von optischen Aufhellern für die Simulation von Drucken auf optisch aufgehellte Papiere unter den Vorgaben der ISO 12647-7:2014+ getestet. Nach Klärung aller Unwägbarkeiten werden die neuen Profile auf den Webseiten der ECI und der Fogra veröffentlicht werden. Die Fogra will zudem zeitnah Beta-Versionen der Profile zur Verfügung stellen und lädt Interessierte zu Praxistests ein.

Die Informationen dazu sollen bald auf der Fogra Webseite folgen.

<h2>Weitere Beiträge zum Thema</h2>

 

D50 ist nicht gleich D50: Normlicht und die ISO3664:2009

Seit 2009 stoßen Druckereien und Proofdienstleister vermehrt auf eine neue D50 Lichtnorm: Der ISO 3664:2009. In dieser Norm ist festgelegt, wie das neue D50 Normlicht aussieht, unter dem Proofs und Druckerzeugnisse aufeinander abgestimmt werden. Und eine Neuerung springt bei der Abmusterung direkt ins Auge: Im neuen Normlicht sind UV-Anteile enthalten, die die optischen Aufheller ansprechen, die in den Offset-Papieren häufig verwendet werden.

Das Ergebnis: Im Drucksaal liegt neben einem bläulich-weiss glimmenden Druckbogen ein gelblich-fahler Proof.

Woran liegt das? Die Norm kam recht überraschen und wurde innerhalb der Branche nur schlecht kommuniziert. Alle Proof-Dienstleister erhältlichen Proof-Substrate enthalten keine oder fast keine optischen Aufheller – das war ja auch bislang so gefordert. Und unter dem alten D50 Normlicht – das keine UV-Anteile enthielt- sahen ja auch Proof und Auflagendruck identisch aus, da die optischen Aufheller im Auflagendruck ja nicht angesprochen wurden. Bei allen neuen Druckmaschinen, die bereits mit Lichtröhren der neuen Norm ausgestattet sind, kann man jetzt Proof und Auflagendruck nicht mehr vergleichen: Das sieht völlig anders aus, allein die Unterschiede im Papierweiss schreien zum Himmel.

Druckereien und Proof Dienstleister sind eigentlich gezwungen, die alten Röhren gegen neue auszutauschen. Das ist jedoch oftmals ein komplexes Thema: Die alten Streuscheiben, die vor den Neonröhren montiert sind, hatten bislang überwiegend noch einmal eine UV-Filterung eingebaut, um ganz sicher zu stellen, daß kein UV-Anteil mehr durchkommt. Wenn also hinter den Streuscheiben neue ISO 2664:2009 Röhren mit UV-Anteil montiert werden, fehlt dummerweise genau dieser Anteil vor den Streuscheiben wieder … Auf die Druckereien kommen da also einige Mehrkosten zu.

Wir sind gespannt, wann auch die ersten Proofpapiere mit Aufhellern auf den Markt kommen, damit im Drucksaal Proof und Auflage wieder sauber miteinander verglichen werden können. Aber ob das dann aufgrund der unterschiedlichen UV-Klassen der Papiere noch möglich ist … das bleibt spannend.

Ein hervorragender Artikel zu dem Thema aus der Druck und Medien ist hier downloadbar.

Eine gute Diskussion zu dem Thema findet sich hier. 

<h2>Weitere Beiträge zum Thema</h2>

Aktuelle Proofstandards 2016

PSOCoatedV3 / Fogra 51
Der Nachfolger von ISOCoatedV2 für glänzend und matt gestrichenes Bilderdruckpapier mit moderaten optischen Aufhellern
Profil: PSOcoated_v3.icc
Papier: Papiertyp 1, glänzend und matt gestrichen Bilderdruck mit moderaten Aufhellern (8-14 DeltaB gemäß ISO 15397), Tonwertzunahmekurven A (CMYK) aus ISO 12647-2:2013, Papierweiß: CIELAB=95;1,5;-6
Charakterisierungsdaten: Fogra51 / Fogra 51 Spectral (M1)

PSOuncoated_v3 / Fogra 52
Der Nachfolger von PSOUncoated für ungestrichenes, holzfreies Naturpapier mit vielen optischen Aufhellern
Profil: PSOuncoated_v3_FOGRA52.icc
Papier: Papiertyp 5, ungestrichenes Naturpapier (wood-free uncoated), mit vielen Aufhellern ( mehr als 14 DeltaB gemäß ISO 15397), Tonwertzunahmekurven C (CMYK) aus ISO 12647-2:2013, Papierweiß: CIELAB=93.5;2.5;-10
Charakterisierungsdaten: Fogra52 (M1)

ISO Coated v2 (ECI) / ISOCoated V2 300% (ECI)
aktueller Standard für glänzend und matt gestrichenes Bilderdruckpapier.
Profil: ISOcoated_v2_eci.icc / ISOCoated_v2_300_eci.icc
Papier: Papiertyp 1 und 2, glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, Tonwertzunahmekurven A (CMY) und B (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA39L

ISOUncoated
Ungestrichenes weisses Naturpapier (alt)
Profil: ISOUncoated.icc
Papier: Papiertyp 4, ungestrichen weiß Offset, Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA29L

PSO Uncoated ISO12647 (ECI) Neu 2009
Der Standard für ungestrichenes, weißes Naturpapier
Profil: PSO_Uncoated_ISO12647_eci.icc
Papier: Papiertyp 4, ungestrichen weiß Offset, Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA47L

PSO LWC Improved (ECI) Neu 2009
LWC-Papier aufgebessert, glänzend gestrichen, Nachfolger von ISO Web Coated
Profil: PSO_LWC_Improved_eci.icc
Papier: Papiertyp 3, aufgebessert glänzend gestrichen (LWC), Tonwertzunahmekurven B (CMY) und C (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA45L

PSO LWC Standard (ECI) Neu 2009
LWC-Papier standard, glänzend gestrichen
Profil: PSO_LWC_Standard_eci.icc
Papier: Papiertyp 3, Standard glänzend gestrichen (LWC), Tonwertzunahmekurven B (CMY) und C (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA46L

ISO Web Coated
LWC-Papier standard, glänzend gestrichen
Profil: ISOwebcoated.icc
Papier: Papiertyp 3, Standard glänzend gestrichen (LWC), Tonwertzunahmekurven B (CMY) und C (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA28L

ISO Uncoated Yellowish
Ungestrichenes Naturpapier leicht gelblich (chamois)
Profil: ISOuncoatedyellowish.icc
Papier: Papiertyp 5, ungestrichen leicht gelblich Offset, Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA30L

SC Paper (ECI)
Super calandered Papier, satiniert
Profil: SC_paper_eci.icc
Papier: Papiertyp SC, Super-Calandered, satiniert, Tonwertzunahmekurven B (CMY) und C (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA40L

PSO MFC Paper (ECI)
Machine finished Coating Papier
Profil: PSO_MFC_paper_eci.icc
Papier: Papiertyp MFC, Machine Finished Coating, Tonwertzunahmekurven B (CMY) und C (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA41L

PSO SNP Paper (ECI)
Zeitungspapier
Profil: PSO_SNP_paper_eci.icc
Papier: Papiertyp SNP, Standard Newsprint, Heatset Rollenoffset, Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA42L

WAN-IFRAnewspaper 26v5
Farbraum: Primär- und Sekundärfarben aus ISO 12647-3:2013
Profil: WAN-IFRAnewspaper26v5.icc
Tonwertzunahme: 26%
Maximaler Farbauftrag: 220%
Maximum GCR: Langes Schwarz mit einem frühen Schwarzstart

ISONewspaper 26v4
Zeitungspapier
Profil: ISONewspaper26v4.icc
Papier: Papiertyp SNP, Standard Newsprint, Heatset Rollenoffset, Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: IFRA26

PSO Coated NPscreen ISO12647 (ECI)
glänzendes und matt gestrichenes Bilderdruckpapier, FM-Raster
Profil: PSO_Coated_NPscreen_ISO12647_eci.icc
Papier: Papiertyp 1 und 2, glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, nicht periodischer Raster (NPscreen), 20 µm, Tonwertzunahmekurve F (CMYK) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA43L

PSO Coated 300% NPscreen ISO12647 (ECI)
ungestrichenes weißes Naturpapier, FM-Raster
Profil: PSO_Coated_300_NPscreen_ISO12647_eci.icc
Papier: Papiertyp 1 und 2, glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, nicht periodischer Raster (NPscreen), 20 µm, Tonwertzunahmekurve F (CMYK) aus ISO 12647-2:2004 Charakterisierungsdaten: FOGRA43L

PSO Uncoated NPscreen ISO12647 (ECI)
ungestrichenes weißes Naturpapier, FM-Raster
Profil: PSO_Uncoated_NPscreen_ISO12647_eci.icc
Papier: Papiertyp 4, ungestrichen weiß Offset, nicht periodischer Raster (NPscreen),30 µm, Tonwertzunahmekurve F (CMYK) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA44L

Improved Newsprint, INP
Akzidenzoffset, aufgebessertes Zeitungspapier (INP, Improved News Print), Positivkopie,Tonwertzunahmekurven C (CMY) und D (K), weiße Messunterlage.
Profil: PSO_INP_Paper_eci.icc
Papier: Aufgebessertes Zeitungspapier
Charakterisierungsdaten: FOGRA48L.txt

PSO Coated v2 300% Glossy laminate (ECI)
Akzidenzoffsetdruck, Papiertyp 1 und 2, glänzend oder matt gestrichen Bilderdruck, Positivkopie, AM-Raster mit 60–80 Linien/cm, Tonwertzunahmekurven A (CMY) und B (K), mit anschließender Glanzfolienkaschierung (typische OPP Glanzfolie 12–15 μm), weiße Messunterlage. Das Profil ist konsistent mit den alten Profilen ISOcoated_v2_eci.icc und ISOcoated_v2_300_eci.icc und zeigt das dazu passende glanzveredelte Ergebnis.
Profil:  PSO_Coated_v2_300_Glossy_laminate_eci.icc
Papier: Papiertyp 1 und 2,glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, Tonwertzunahmekurven A (CMY) und B (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA49L.txt

PSO Coated v2 300% Matte laminate (ECI)
Akzidenzoffsetdruck, Papiertyp 1 und 2, glänzend oder matt gestrichen Bilderdruck, Positivkopie, AM-Raster mit 60–80 Linien/cm, Tonwertzunahmekurven A (CMY) und B (K), mit anschließender Mattfolienkaschierung (typische OPP Mattfolie 15 μm mit mittlerer Opazität ~70%, d. h. Aufhellung ΔL* = 6 auf schwarzem Vollton nach Veredelung), weiße Messunterlage. Das Profil ist konsistent mit den alten Profilen ISOcoated_v2_eci.icc und ISOcoated_v2_300_eci.icc und zeigt das dazu passende mattveredelte Ergebnis.
Profil:  PSO_Coated_v2_300_Matte_laminate_eci.icc
Papier: Papiertyp 1 und 2,glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, Tonwertzunahmekurven A (CMY) und B (K) aus ISO 12647-2:2004
Charakterisierungsdaten: FOGRA50L.txt

Tiefdruck Standards:
ECI Tiefdruckprofile aus 2009 für den Process Standard Rotogravure (PSR)

LWC Plus
Der Nachfolger von PSR HWC (PSRgravureHWC.icc, Prüfprofil: PSRgravureHWC_ECI2002.txt)
Profil: PSR_LWC_PLUS_V2_PT.icc
Papier: Aufgebessertes LWC (light weight coated) Papier
Charakterisierungsdaten: ECI_PSR_LWC_PLUS_V2.txt

LWC Standard
Profil: PSR_LWC_STD_V2_PT.icc
(ersetzt: PSR LWC, PSRgravureLWC.icc mit dem Prüfprofil PSRgravureLWC_ECI2002.txt)
Papier: LWC (light weight coated) Papier
Charakterisierungsdaten: ECI_PSR_LWC_STD_V2.txt

SC Plus
Profil: PSR_SC_Plus_V2.icc whiter super calandered Papier
Charakterisierungsdaten: ECI_PSR_SC_Plus_V2.txt

SC Standard
Der Nachfolger von PSR SC (PSRgravureSC.icc, Prüfprofil: PSRgravureSC_ECI2002.txt)
Profil: PSR_SC_STD_V2.icc
Papier: super calandered Papier
Charakterisierungsdaten: ECI_PSR_SC_STD_V2.txt

News Plus
Die 2004 herausgegebene Druckbedingung PSRgravureMF wird jetzt als News Plus
bezeichnet
Profil: PSRgravureMF.icc
Papier: News Plus Papier
Charakterisierungsdaten: PSRgravureMF_ECI2002.txt

GRACoL2006_Coated1v2
GRACoL Interpretation der ISO 12647-2. Wenn Sie bei einer klassischen Bogenoffsetdruckerei in den USA drucken lassen, benötigen Sie diesen Proof. Dieser Proof ist synonym – wenn auch nicht technisch exakt identisch – mit G7.
Profil: GRACoL2006_Coated1v2.icc
Adobe Profilname: CoatedGRACoL2006
Papier: Papier: Papiertyp 1 und 2, glänzend und matt gestrichen Bilderdruck, NPDC Tonwertzunahmekurven (Neutral Print Density Curves)
Charakterisierungsdaten: GRACoL2006_Coated1.txt, eine Ableitung aus Fogra 39

SWOP2006_Coated3v2
SWOP Interpretation der ISO12647-2 für Rollenoffsetdruck auf dünnem gestrichenen Papier. Wenn Sie einen SWOP Proof benötigen ist dies vermutlich der Standard, den Sie suchen. Er bezieht sich auf High-End Publikationen wie Magazine.
Profil: SWOP2006_Coated3v2
Adobe Profilname: WebCoatedSWOP2006Grade3
Papier: Dünnes, gestrichenes Papier, NPDC Tonwertzunahmekurven (Neutral Print Density Curves)
Charakterisierungsdaten: SWOP2006_Coated3.txt, eine Ableitung von Adobe USWebCoated v2

SWOP2006_Coated5v2
Andere SWOP Interpretation der ISO12647-2 für Rollenoffsetdruck auf sehr einfachem, dünnem gestrichenen Papier, im Branchenjargon „groundwood“ genannt. Dieser Proofstandard wird nur empfohlen, wenn die Druckerei spezifisch dieses Profil angefragt hat.
Profil: SWOP2006_Coated5v2
Adobe Profilname: WebCoatedSWOP2006Grade5Paper
Papier: Dünnes, gestrichenes Papier mit einem etwas unterschiedlichen Weisston zu SWOP2006_Coated3V2, NPDC Tonwertzunahmekurven (Neutral Print Density Curves)
Charakterisierungsdaten: SWOP2006_Coated5.txt, eine Ableitung von Adobe USWebCoated v2

JapanColor2011Coated
Der neue Standard der Japan Printing Machinery Association (JPMA).
Profil: JapanColor2011Coated.icc
Referenzdaten: JapanColor.it8

PaC.Space
PaC.Space ist der erste einheitliche Farbstandard für den Verpackungstiefdruck, der eine Schnittstelle von gelieferten Prepress-Daten zu prozess- oder druckspezifischen Anpassungen ermöglicht.
Profil: PaC.Space_CMYK_gravure_V1a.icc
Papier: Gestrichene Substrate und Folien im Verpackungstiefdruck
Charakterisierungsdaten: FOGRA_PaCSpace_MKCheck11.it8

Proofstandards für Papiere mit optischen Aufhellern (OBA)

SWOP 2013 C3
Profil: SWOP2013_CRPC5.icc oder SWOP2013C3-CPRC5.icc
Das Profil wird im M1 Modus unter Berücksichtigung von optischen Aufhellern vermessen und muss auf Proofpapieren mit optischen Aufhellern gedruckt werden.
Maximaler Farbautrag: 260%
GCR: Medium+
Maximales Schwarz: 100%
Tonwertzunahme: CMY 16%, K19%

Papier: Grade #3 paper
Charakterisierungsdaten: CGATS21-2-CRPC5

SWOP 2013 C5
Profil: SWOP2013C5.icc
Basiert auf CGATS-21-2 CRPC5, mit Anpassung (SCCA) auf US Grade5 gestrichenes Papier. Papierweiss in LAB: 90/0/-4
Das Profil wird im M1 Modus unter Berücksichtigung von optischen Aufhellern vermessen und muss auf Proofpapieren mit optischen Aufhellern gedruckt werden.

Papier: Grade #5 paper
Charakterisierungsdaten: SWOP2015C5

GRACoL 2013 Uncoated
Profil: GRACoL2013UNC_CRPC3.icc
Das Profil wird im M1 Modus unter Berücksichtigung von optischen Aufhellern vermessen und muss auf Proofpapieren mit optischen Aufhellern gedruckt werden.
Maximaler Farbautrag: 260%
GCR: Medium+
Maximales Schwarz: 100%
Tonwertzunahme: CMY 16%, K19%

Papier: N.N.
Charakterisierungsdaten: CGATS21-2-CRPC3

GRACoL 2013
Profil: GRACoL2013_CRPC6.icc
Das Profil wird im M1 Modus unter Berücksichtigung von optischen Aufhellern vermessen und muss auf Proofpapieren mit optischen Aufhellern gedruckt werden.
Maximaler Farbautrag: 320%
GCR: Medium+
Maximales Schwarz: 100%
Tonwertzunahme: CMY 16%, K19,1%

Papier: N.N.
Charakterisierungsdaten: CGATS21-2-CRPC6

<h2>Weitere Beiträge zum Thema</h2>