Neueste Kommentare
K S

Kugelkopfmessgerät

Kugelkopf-Spektralphotometer wie das Kugelkopfmessgerät KonicaMinolta CM-26d sind eine Klasse von Farbmessgeräten, die mit einer d:8° Kugelkopf-Geometrie  in den Messmodus SCI – „Specular Component Included“ als auch SCE – „Specular Component Excluded“ messen können. Im Gegensatz zu 45:0° Messgeräten wie dem X-Rite i1 Pro2 können diese Messgeräte eine sogenannte Glanzkomponente erfassen, was mit der 45-Grad Technologie nicht möglich ist.

Specular Component Kugelkopf Messung SCI / SPIN und SCE / SPEX erklärt

Nähere Informationen zu Specular Component und Kugelkopf Messgeräten finden Sie in diesem Artikel auf proof.de

SPEX

SPEX – teilweise auch SCE benannt – steht für „Specular Component Excluded“, deutsch: „Glanzkomponente ausgeschlossen“, eine Messbedingung bei der Kugelkopf Spektralmessung von Farben. Die Farbmessung hierbei kann ohne oder mit Berücksichtigung des Glanzes erfolgen, was durch eine Glanzfalle erfolgt, die bei der Messung geöffnet oder geschlossen sein kann. Die zweite Messbedingung von Kugelkopfmessgeräten neben SPEX ist SCI oder SPIN, „Specular Component Included“, „Glanzkomponente eingeschlossen“.

Specular Component Kugelkopf Messung SCI / SPIN und SCE / SPEX erklärt

SPIN

SPIN – teilweise auch SCI benannt – steht für „Specular Component Included“, deutsch: „Glanzkomponente eingeschlossen“, eine Messbedingung bei der Kugelkopf Spektralmessung von Farben. Die Farbmessung hierbei kann ohne oder mit Berücksichtigung des Glanzes erfolgen, was durch eine Glanzfalle erfolgt, die bei der Messung geöffnet oder geschlossen sein kann. Die zweite Messbedingung von Kugelkopfmessgeräten neben SPIN ist SPEX oder SCE, „Specular Component Excluded“, „Glanzkomponente ausgeschlossen“.

Specular Component Kugelkopf Messung SCI / SPIN und SCE / SPEX erklärt

Zertifiziert für
Proofs bestellen

Sie können Proofs bequem über unserem Shop bestellen:

Kontakt

Einfach Farbräume vergleichen und Farben für Ihre Vorhaben finden:

© 2021 – Proof GmbH