Update des Shops von Proof.de auch im Hinblick auf die DSGVO

 

Um die EU-Datenschutzgrundverordnung auch im Shop konform umzusetzen, haben wir in den letzten Wochen den Shop aktualisiert, Security Patches eingespielt und wichtige Neuerungen für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten umzusetzen. Einige wichtige Änderungen möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

  • Ihre Passwörter werden jetzt im Shop noch stärker verschlüsselt
  • Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, bekommen Sie jetzt nicht mehr via Email ein neues Passwort zugesandt, sondern können Ihr neues Passwort über eine Shop-Seite ändern. Sie erhalten dazu nach wie vor eine E-Mail, allerdings nun mit einem gesicherten Bestätigungs-Link statt eines Passworts. Dieser führt direkt zu einer Eingabemaske, auf der Sie sich direkt selbst ein neues, eigenes Passwort setzen können.
  • Bereits beim ersten Aufruf des Shops werden Sie jetzt über unsere Cookies und unsere Datenschutzbestimmungen informiert und werden gebeten, diesen zuzustimmen, um die optimale Nutzung des Shops zu ermöglichen.
  • Sie können nun bei jeder Bestellung explizit festlegen, ob wir Ihre Emailadresse und Telefonnummer an den Versanddienstleister weitergeben sollen oder nicht. Wenn Sie das nicht wünschen, erhalten Sie entweder keine Trackingdaten, oder Sie bekommen die Daten nur über unseren Shop und nicht über DHL oder UPS direkt zugesandt. Falls Sie sich über Ihre Sendung informieren wollen, können Sie uns natürlich jederzeit gerne anrufen oder eine kurze Email schreiben.
  • Die Anrede ist jetzt kein Pflichtfeld mehr.
  • Wenn Sie bei der Anmeldung einen Firmennamen angeben, können Sie auf Anrede, Vornamen und Namen verzichten. Damit werden von vornherein keine personenbezogenen Daten einer natürlichen Person, sondern lediglich die Daten einer juristischen Person – der Firma – erfasst. Wenn Sie nun auch eine Emailadresse wie „proofauftraege@meinefirma.de“ verwenden, hinterlegen Sie bei uns keinerlei personenbezogene Daten.

Auch für uns bietet das Shopupdate einige positive Neuerungen. So können wir nach dem Wegfalls des alten Intraship Dienstes der DHL nun auch über das neue „Versenden“ des DHL Geschäftskundenportales wieder automatische Versandlabel für Pakete erstellen. Neu ist auch, dass wir jetzt Adresslabel für unsere DIN B4 Umschläge ebenfalls über das Portokassen Modul der Post digital frankieren können, und daher keine Briefmarken mehr benötigen. Insbesondere interessant ist das für uns für den Versand ins Ausland mit Einwurfeinschreiben, das war bislang in der efiliale der Post schon ein mühsamer Vorgang, der jetzt automatisiert ist. Und wir können bequemer zwischen Bestellungen wechseln.

Die nächsten Updates sind bereits in Planung. Insbesondere der Upload Bereich wird derzeit von einem externen Entwickler technisch neu geplant, denn mit dem nächsten Update ändert sich auch die Art der Einbettung von Erweiterungen in den Shop. Vermutlich im späteren Sommer wird dann das nächste Update anstehen, sobald uns die neuen Module zur Verfügung stehen und wir diese testen konnten.

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math