Fogra 51 und Fogra 52: Kein Start in Sicht.

 

Fogra 51 und Fogra 52, optische Aufheller und die neuen Standards für den Offsetdruck und das Proofing sind derzeit in aller Munde. Im Proofbereich sind bis heute nur Ankündigungen, aber keine wirklichen Lösungen in Sicht. Bereits 2013 wurde die Neuordnung der ISO 12647-2 für den Offsetdruck verabschiedet, aber auch hier wird laut ECI frühestens in 2015 mit den „Empfehlung zur Umsetzung der neuen ISO 12647-2 sowie der Bereitstellung entsprechender Handreichungen und Arbeitsmittel gerechnet“. Der aktuelle Stand zu Fogra 51 und Fogra 52 stellt sich aus unserer Sicht so dar:

Farbprofile:

  • Fogra 51 und Fogra 52 haben im Mai 2014 die Betaphase bei der Fogra beendet und wurden an die ECI weitergegeben. Die dort im Projekt „Fred15“ zusammengestellten Informationen und Downloads sind aber von März 2014, über die ECI Mailingliste ist seitdem auch nichts greifbares zu den neuen Normen mehr gelaufen. Es ist also derzeit kein Termin für die Veröffentlichung der finalen Profile, Handreichungen und Arbeitsmittel erkennbar. Fogra, ECI, UGRA und bvdm arbeiten weiter gemeinsam an den neuen Standards.

Proof Papiere:

ONE Technologies: Das bereits im Mai angekündigte Proofpapier für Fogra 51 ist bis heute nicht erhältlich.

ONE Technologies: Das bereits im Mai angekündigte Proofpapier für Fogra 51 ist bis heute nicht erhältlich.

  • ONE Technologies kündigte bereits im Mai 2014 das zertifizierte Proofpapier „ONE Proof 51 Paper SATIN“ an … das leider auch im November noch nirgends erhältlich ist.
  • GMG kündigte im Oktober das Proofpapier „GMG ProofPaper semimatte 250 OBA“ an, das ebenfalls bis heute nirgendwo erhältlich ist.
  • Auch EFI arbeitet an neuen Proofsubstraten, aber Namensgebung, Preise und Erscheinungstermine sind keine bekannt.

Messtechnik:

  • Epson kündigte im August an, ab 1. September 2014 alle Epson Spectroproofer Messgeräte nur noch mit dem neuen Messkopf ILS 30 zu liefern. Doch leider ist der neue Spectroproofer bislang nicht als Zubehör käuflich, also auch noch nicht lieferbar.
  • Während alle bisherigen Quellen berichteten, daß mit dem neuen Spectroproofer zwar Fogra 51 und 52, also M1 und M2 vermessen werden kann, aber kein ISOCoatedV2 bzw. M0 mehr, spricht EFI davon, mit Fiery XF 6.1 und dem Spectroproofer ILS 30 alle Messmodi, also Fogra 51 und 52 und ISOCoatedV2 gleichzeitig unterstützen zu können … leider ist weder Fiery XF 6.1. bisher erhältlich noch der Spectroproofer … aber laut EFI testen sie derzeit alle 3 Messmodi … M0, M1 und M2 mit dem neuen Spectroproofer … das klingt vielversprechend.
  • Ob die bisherigen Spectroproofer Gehäuse durch neue Messgeräte und Backing Plates umgerüstet werden können ist bislang nicht bekannt. Alle im Netz kursierenden Bilder zum neuen Spectroproofer ILS 30 zeigen das Spectroproofer Gehäuse des Epson 4900, was aber Zufall sein wird.

Fazit:

  • Die neuen Normen Fogra 51 und Fogra 52 werden schon seit langem bearbeitet und diskutiert. Kernpunkte der neuen Normen wie die generelle Zielsetzung, Papierklassen etc. sind bekannt und Betaversionen der Profile im Umlauf, aber finale Profile sind derzeit nicht erhältlich.
  • Messgerätehersteller und Proofpapierhersteller sind über die derzeitige Entwicklung im Bilde und haben endsprechende Lösungen angekündigt, die aber noch nicht kaufbar, sondern Stand November 2014 alle lediglich angekündigt sind.
  • Softwarehersteller wie EFI und GMG arbeiten an der Umsetzung der neuen Anforderungen und haben Lösungen angekündigt, die ebenfalls derzeit noch nicht erhältlich sind.

Auch wir bei Proof.de wissen derzeit noch nicht, wie und wann wir die Umstellung durchführen können und wie wir sie durchführen werden. Messtechnisch sind wir mit durch ein externes X-Rite I1 Pro2 bereits jetzt in der Lage, die neuen Normen zu messen und haben auch die Profile in der Betaphase der Fogra (FOGRA51beta M1 und M0 bzw. FOGRA52beta M1 und M0) geladen und die Entwicklung verfolgt. Doch mangels erhältlicher Proofpapiere sind wir derzeit nicht in der Lage, weitere Schritte zu unternehmen. Sobald die neuen Profile, Messtechniken und Papiere erhältlich sein werden, sind sie so bald als möglich auch bei uns erhältlich.

Nachtrag 17.11.2014:

Mario Drechsler von Highendmedia wies mich zurecht darauf hin, dass Basiccolor mit dem Certproof OBA 120 matt ein Proofpapier lieferbar hat, das für den Proof von Naturpapieren mit optischen Aufhellern nach M0 und M1 geeignet sei. Es wurde im Rahmen der Zertifizierung des Prüfdrucksystems Basiccolor PPS von der Fogra zertifiziert. Auf meine Anfrage nach der Lieferbarkeit des GMG Papiere habe ich bislang keine Nachricht von GMG erhalten.

Nachtrag 9.12.2014:

GMG hat mir zwischenzeitlich auf meine Anfrage geantwortet, und ich konnte vor Ort eine Rolle ihres GMG ProofPaper semimatte 250 OBA vor Ort abholen. Und auch für das ONE Proof Paper habe ich jetzt einen Shop gefunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math