Neueste Kommentare
F K

Farbtemperatur

Wird in Kelvin angegeben. Die Farbtemperatur beschreibt den empfunden Farbeindruck einer Lichtquelle. Eine Farbtemperatur von 5000K entspricht dabei der Weiße des Lichts, das ein metallischer Gegenstand aussenden würde, der auf 5.000 Kelvin erhitzt und glühen würde. Je höher die Temperatur, desto kühler das Licht. Das zeigt sich auch gut m Beispiel einer Glühlampe mit Dimmer: Je niedriger gedimmt die Lampe ist, desto röter und gelblicher wird das Licht, da der Glühdraht kühler wird. Je höher der Dimmer eingestellt wird, desto heller, aber auch weißer und kühler wird das Licht.

Beispielsweise wird eine Lampe mit 3000K als warmes Licht empfunden, eine mit 6000K als kaltes Licht.
D50 Normlicht hat eine Farbtemperatur von 5000K, D65 Normlicht eine Farbtemperatur von 6500 Kelvin.

Kelvin

Kelvin ist eine absolute Temperatureinheit, die in der Wissenschaft Verwendung findet.

Die Farbtemperatur einer Lichtquelle, eines Monitores oder eines Bildes in Kelvin definiert, entspricht der Temperatur eines absolut schwarzen Objektes, wenn es in dieser Weiße glühen würde.

Tageslicht wird mit 6.500 Kelvin definiert, für den Druck gilt in Europa mit dem D50 Normlicht eine Farbtemperatur von 5.000 Kelvin.

Das Wort „Grad“ wird übrigens im Zusammenhang mit Kelvin nicht verwendet. Eine Temperatur von 5.000 Kelvin wird nicht als „5.000 Grad Kelvin“ bezeichnet, sondern nur als 5.000 Kelvin oder „5.000 K“.

Zertifiziert für
Proofs bestellen

Sie können Proofs bequem über unserem Shop bestellen:

Kontakt

Einfach Farbräume vergleichen und Farben für Ihre Vorhaben finden:

© 2020 – Proof GmbH